eBook-Welt

Wolfgang Hohlbein engagiert sich

Als Schirmherr für den buch-checker-Wettbewerb hat er buecher.de bereits unterstützt. Nun steigt an diesem Freitag bereits der 8. Bundesweite Vorlesetag und für Hohlbein scheint es gar ein Vergnügen, sich erneut sozial zu engagieren und seinen Bekanntheitsgrad ganz in den Dienst der Literatur zu stellen. Hohlbein hat es vor allem geschafft mit Fantasy-Romanen für Aufsehen zu sorgen, mittlerweile ist er innerhalb Deutschlands einer jener Autoren, an dem sich andere Schriftsteller des Genres Fantasy messen müssen. Aus diesem Grund und der Tatsache, dass Hohlbein sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruht, sondern weiter Menschen für Literatur gewinnen möchte, will ich ihn unterstützen und seinen Roman „Die Tochter der Midgardschlange“ jedem ans Herz legen.

Im zweiten Teil der Asgard-Saga geht es nicht um den Titelhelden des ersten Bandes, Thor, sondern um Katharina, ein junges Mädchen, das nach dem Brand auf der Burg Ellsbusch fliehen muss. Auf ihrer Flucht tarnt sie sich in Jungenklamotten, gerät dennoch schon bald in die Hände der Wikinger. Im Lager der Nordmänner erlebt sie schreckliche Auseinandersetzungen und sieht die bisherige Welt auf den Kopf gestellt. Als das Lager überfallen wird, rettet sie der mysteriöse Ansgar, mit dem sie sich fortan auf der Flucht befindet. Auf dieser erfahren sie vom Geheimnis der Midgardschlange. Sie müssen des Rätsels Lösung finden, sonst passiert eine Katastrophe, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen wird.

14 Nov
Diskussion Leider noch keine Kommentare
Kommentar schreiben

Dieses Feld muss ausgefüllt werden