eBook-Welt

Joachim Löw und sein Traum vom perfekten Spiel – Endlich aufgegangen

Bausenweis - Joachim LöwSeit acht Jahren nun ist Jogi Löw als Hauptverantwortlicher im Amt des Bundestrainers. Seine Mission begann an der Seite von Jürgen Klinsmann genau genommen schon zwei Jahre zuvor. Im Rahmen des Deutschen Sommermärchens galt Löw stets als das taktische Köpfchen, das schon zu dieser Zeit damit begann, eine goldene Generation aufzubauen, die einen erfrischenden und auf lange Sicht auch erfolgreichen Fußball zelebrieren sollte. Das Schönspielen wurde relativ schnell eine Konstante im Spiel der DFB-Elf. Mit Titeln hingegen sah es mau aus. Halbfinale bei der WM 2006, Finale bei der EM 2008, Halbfinale bei den Turnieren 2010 und 2012. Nun aber hat diese Liste ein Ende. Deutschland ist endlich wieder Weltmeister. „Joachim Löw und sein Traum vom perfekten Spiel“ sind endlich aufgegangen.

Joachim Löw auf den Spuren von Herberger, Schön und dem Kaiser

Es ist die 113. Minute, in der sich der früh eingewechselte Andre Schürrle ein Herz fasst und sich auf links durchtankt. Er bringt die Flanke mit dem schwächeren Fuß und diese genau auf die Brust des kleinen Mario Götze. Dieser beweist eine großartige Technik, lässt das Spielgerät auf den linken Fuß tropfen und netzt zum deutschen Glück ein. Ausgerechnet Götze, den viele als die Enttäuschung des Turniers gesehen haben, reiht sich in die Liste mit Rahn, dem Bomber und Brehme ein und macht seinen Coach zu einem Weltmeistercoach wie es einst auch Herberger, Schön und Beckenbauer waren. Götze, der Techniker, der Sinnbild für den modernen Spielstil unserer Nationalelf steht, für Jogi Löws Verständnis von Fußball.

Das Ende der spanischen Ära

Joachim Löw und sein Traum vom perfekten Spiel“ nannte Christoph Bausenwein seine Löw-Biographie, in der er uns bereits vor einigen Jahren einen Bundestrainer zeigte, der auch in schwierigen Situationen stets kühlen Kopf bewahrt hat. Kontinuität lautet das Losungswort, denn noch nie war eine Mannschaft so oft in Folge so nah am Titel wie Deutschland. Spanien hat die letzten drei großen Titel eingeheimst, ist nun in der Vorrunde ausgeschieden. Dem DFB ist das nicht passiert, auch dank Löw. Stets hat er sich vor die Mannschaft gestellt, Kritik an ihr nicht aufkommen lassen. Er hat in prekären Lagen richtig entschieden und endlich das geschafft, was Bausenwein als Notwendigkeit klassifiziert hat. Niemand wird mehr am Bundestrainer zweifeln, wenn er endlich diesen Titel holt. Mission erfüllt

14 Jul
Diskussion Leider noch keine Kommentare
Kommentar schreiben

Dieses Feld muss ausgefüllt werden