eBook-Welt

Henriette Wich erzählt „Das total verrückte Osterabenteuer“

Ich hoffe, Sie sind an den Ostertagen bereits fündig geworden, haben bemalte Eier entdeckt und vielleicht auch die eine oder andere Schokolade aus den Büschen gezupft. Ich hoffe, Sie haben tolle Stunden im Kreise ihrer Liebsten verbracht, gemütliche Osterspaziergänge gemacht und manch genüssliche Osterleckerei verzehrt. Vielleicht haben Sie ja auch ein tolles Osterabenteuer erlebt, so wie Emma und Anton, die in „Das total verrückte Osterabenteuer“ von Henriette Wich eine wirkliche spannende Erlebnistour quer durch die Ostertage durchlaufen und im wahrsten Sinne des Wortes vom Osterhasen überrascht werden.

Es könnte so ein schönes Fest werden, doch als die zwei ein Langohr in Latzhose einen Schraubenzieher aus der Werkstatt ihres Vaters entnehmen sehen, meinen sie ihren Augen nicht zu trauen. Fest entschlossen, den Dieb daran zu hindern, folgen sie ihm und finden sich schon bald in einer absoluten Traumwelt wieder. Eine Wiese bestückt mit Lollis und Bonbons, ein riesiger Schokoladensee und Marzipan tragende Bäume. Schnell wird den beiden auch klar, dass der Dieb keinesfalls der einzige seiner Gattung ist, der in diesem Paradies herumtollt. Doch bis sie erfahren, warum er den Schraubenzieher entwendet hat, müssen die zwei mehrere, wirklich knifflige Rätsel lösen. So wird ihr Osterfest zur lustigen Reifeprüfung und für alle Kinder eine tolle Geschichte, welche die meisten wohl noch nicht so erlebt haben dürften.

25 Apr
Diskussion Leider noch keine Kommentare
Kommentar schreiben

Dieses Feld muss ausgefüllt werden