eBook-Welt

Die Crossfire-Saga geht in ihr viertes Kapitel

Day - HingabeJeder, der in dieser Woche über Literatur spricht oder schreibt, kommt an einer Neuveröffentlichung garantiert nicht vorbei. Sechs Tage vergehen noch, bis Sylvia Day den vierten Teil ihrer Reihe „Crossfire“ in Deutschland veröffentlicht. Die Vorfreude ist da natürlich immens, zumal auch „Hingabe“ wieder all jene Elemente beinhaltet, die von Lesern der mehrteiligen Liebesgeschichte von Gideon Cross und Eva Tramell so geliebt wird.  Gemeinsam müssen die beiden Protagonisten nun die wohl größte Hürde ihrer bisherigen Beziehung überspringen. Wir dürfen ihnen dabei folgen und erleben ein spannendes ebook voller Leidenschaft und Erotik, Enttäuschung und Hoffnung.

Hingabe setzt das erotische Lustspiel fort

Müsste man die Erfolgsrezeptur beschreiben, die Sylvia Day ihren Lesern zusammenmischt, kommt man an tragenden Elementen wie Erotik, Leidenschaft, Liebe und sexuelle Begierde nicht vorbei. Das hat die Erfolgsautorin in „Hingabe“ logischerweise weiterverfolgt und so einen vierten Band verfasst, der sich nahtlos in die bisherige Liebes- und Leibesgeschichte von Gideon und Eva einfügen lässt. Die beiden haben sich zu einem Ehepaar entwickelt, das bereits einige Hürden überspringen musste, dabei sich stets auf die hohe Anziehungskraft verlassen konnte und irgendwie immer zueinander gefunden hat. Das wohlgemerkt, obwohl sie scheinbar vollkommen verschiedenen Welten entsprungen sind. „Hingabe“ ist insofern besonders, dass die Beiden durch den alltäglichen Ehetrott ein wenig die Bindung zueinander verlieren.

Eva versucht Gideon mit allen Mitteln zu halten

Die Ehe mag in vielerlei Hinsicht eine schöne Sache zu sein. Das ist auch besser so, schließlich ist es ein Bund fürs Leben. Eva und Gideon haben sich das ebenso gedacht und den Versuch gewagt. Dass sich nun alles verändern soll, konnte niemand absehen. „Hingabe“ zeigt ziemlich schnell und deutlich, welche Probleme sich für die beiden mit diesem veränderten Beziehungsstatus ergeben. Gideon wendet sich mehr und mehr ab und Eva spürt das zunehmend. Sie versucht, ihn wieder an sich zu binden, doch es gibt scheinbar kein Mittel, damit er ihr nicht weiter entgleitet. Keines bis auf eines – Die erotische Spannung zwischen beiden, die auch durch den heiligen Bund nicht gelöst werden kann.

2 Dec
Diskussion Leider noch keine Kommentare
Kommentar schreiben

Dieses Feld muss ausgefüllt werden