eBook-Welt

119 Fragen zum 11.9.

Dieses Datum, diesen verheerenden Tag, an dem die Erde den Atem anhielt, bekommen wir nicht mehr reingewaschen. Vielleicht wollen wir das auch gar nicht, aber selbst wenn wir es wollten, wir könnten es nicht. Es war eben jener 11.9 des Jahres 2001, an dem die westliche Bevölkerung und eigentlich alle globalen Länder, die sich nicht dem Terror versprochen haben, schockierend feststellen mussten, dass die Welt nicht so sicher ist wie sie scheint. Die Bilder der brennenden Twin Towers sind noch immer in den Gedanken und selbst jetzt, da wir zu wissen meinen, dass der hauptverantwortliche Übeltäter nicht mehr unter uns weilt, werden wir diesen Tag als ewige Mahnung ansehen.

Die USA scheint den Krieg gegen Osama Bin Laden gewonnen zu haben und wenngleich man sich dessen bewusst ist, dass es weitere seiner Gesinnung gibt und geben wird, wirkt diese erfolgreich gestaltete Mission als Balsam für die Seele der westlichen Welt. Christian C. Walther hat sich vor gar nicht allzu langer Zeit etwas genauer mit dem Tag beschäftigt, an dem nicht nur in den USA irgendwie eine Art neue Zeitrechnung begann. Die fortwährende Bereitschaft, den globalen Terror zu bekämpfen eint seitdem die Völker. Walther hat in seinem Werk seine Recherchen der letzten Jahre zusammengetragen und einen Fragenkatalog inklusive verschiedener Antwortmöglichkeiten zu den entscheidenden Themen des 11.9. und des Terrors an sich zusammengetragen. Er hat in „119 Fragen zum 11.9.“ Fehler aufgedeckt und lang gestellte Probleme erörtert, um letztlich dazu zu kommen, dass wir zwar einiges beantworten können, doch niemals dazu im Stande sind, eine Antwort auf das eigentliche „Warum“ zu finden.

4 May
Diskussion Leider noch keine Kommentare
Kommentar schreiben

Dieses Feld muss ausgefüllt werden